Hier finden Sie uns

Gudrun Marquardt-Teuscher, Gesangsunterricht

 

Diplom-Gesangspädagogin

Lehrbefähigte Stimmpädagogin nach der Lichtenberger® Methode (Funktionale Methode nach Gisela Rohmert)

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7071 364542

 

oder schreiben Sie eine e-mail an gudrun.marquardt@gmx.de

Foto: Hepp-Fotographie

Audio CD 15 € 

(Online erhältlich bei Amazon und Osiander)

Komponisten:

Fauré, Chausson, Debussy, Koechlin

zu bestellen per email

Vita

Die Freude am Gesang entdeckte ich während meiner Kindheit und Jugend zuerst im Kinderchor und später im Jugendchor meines Vaters. Hier erfuhr ich, wie viel Spaß es machen kann, gemeinsam mit anderen Musikprojekte auf die Beine zu stellen.

Nach einigen Jahren Gesangsunterricht begann ich 1994 ein Gesangsstudium mit Schwerpunkt Lied und Oratorium bei Professor Monika Moldenhauer an der Staatlichen Musikhochschule in Trossingen. Im Anschluss an das Diplom 1999 erweiterte ich mein Gesangsspektrum unter anderem durch den Unterricht bei Renate Behle, bei der ich hauptsächlich im Bereich Oper arbeitete. Außerdem besuchte ich während und nach dem Studium mehrere Meisterkurse, u. a. bei Eduard Wollitz in Magdeburg (Schwerpunkt Lied, Oper) und Renate Behle in Graz (Schwerpunkt Oper).

Es folgten Konzerte im geistlichen und weltlichen Bereich mit einem Repertoire von Bachs Kantaten, diversen Oratorien über die Lieder der Romantik bis zu Liedern des 20. Jahrhunderts, u.a. beim Festival internationale die musica da camera in Saluzzo (Italien). Darüber hinaus spielte ich bei mehreren Opernprojekten, u.a. als Adele in „Die Fledermaus“, als Micaela in „Carmen“, als Papagena in „Die Zauberflöte“ und als Taumännchen in „Hänsel und Gretel“.

2001 bis 2006 begann eine intensive Zusammenarbeit mit der Wiesbadener Altistin Susan Marquardt und der Pianistin Christiane Dickel aus Karlsruhe. In dieser Besetzung erfolgten zahlreiche Konzerte mit Werken unter anderem von Dvorak, Mendelssohn, Rossini und Brahms.

Wolfgang Brandner (2014 Foto Gabriele Hepp)

2002/2003 entstand die Zusammenarbeit mit dem Albstädter Pianisten Wolfgang Brandner, bei der mehrere Liederabende mit Liederzyklen von Alban Berg, Anton von Webern und Werke des in Albstadt lebenden Musikprofessors Bernhard Rövenstrunck zur Aufführung kamen.

2012 nahmen wir die Arbeit wieder auf und folgten unserer gemeinsamen Leidenschaft für die Interpretation der französischen impressionistischen Musik, die 2014 mit der Produktion der CD ‚ Impressions françaises’ einen Zwischenstand fand. Aktuell arbeiten wir weiter an Werken von Komponisten aus dieser Epoche.

Wolfgang Brandner und Gudrun Marquardt-Teuscher (2014 Foto Gabriele Hepp)

Seit Mai 2011 beschäftige ich mich intensiv mit der Lichtenberger®  Methode (Funktionale Stimmbildung) und besuche regelmäßig Seminare am Lichtenberger Institut. Wertvolle Inspirationen erhalte ich zusätzlich bei Gisela Rohmert. Im April 2016 habe ich den Lichtenberger Studiengang abgeschlossen.